Arcade Fire


Arcade Fire sind eine 2002 gegründete kanadische Indie-Rockband aus Montréal, Québec um das Ehepaar Win Butler und Régine Chassagne. Weitere Bandmitglieder sind Richard Parry, Tim Kingsbury, Will Butler, Sarah Neufeld und Jeremy Gara. Bei der Aufnahme der EP The Arcade Fire und der LP Funeral, sowie bei zahlreichen Liveauftritten hat auch Owen Pallett als Violinist teilgenommen. Bei den Aufnahmen für das Debütalbum Funeral spielte Howard Bilerman Schlagzeug, der nicht mehr Mitglied der Band ist. Die Band erhielt zahlreiche Preise für ihre Musik, darunter einen Grammy und für ihr drittes Album The Suburbs als bestes Album des Jahres 2011 sowie einen Brit Award für das beste internationale Album. Bandgeschichte Win Butler zog im Jahr 2000 von Texas nach Montréal, wo er auf der Suche nach Musikern für seine Band Régine Chassagne kennenlernte, welche mit ihrer Familie aus der Heimat Haiti vor dem Duvalier-Régime nach Montréal geflohen war und eine Vielzahl an Musikinstrumenten beherrscht. Nach und nach scharte Butler die anderen heutigen Mitglieder der Band um sich, und im Jahr 2003 veröffentlichten Arcade Fire ihre gleichnamige EP. Der Name Arcade Fire entstammt angeblich einer Kindheitserinnerung von Win Butler. Ein Mitschüler soll ihn mit einer Geschichte von einem schrecklichen Brand in einer Videospielhalle verängstigt haben. Will Butler, der zur Zeit der EP Aufnahme noch minderjährige Bruder von Win Butler, folgte seinem Bruder nach Kanada, wurde aber ...

Related Artist

Top Tracks